Häufig gestellte Fragen zur Eislaufschule Felix der Eissportfreunde Neumarkt e.V.

An wen richtet sich der Kurs?

An alle Kinder ab dem vollendeten 5ten Lebensjahr, die das Schlittschuhlaufen lernen, oder einfach mal etwas Neues probieren möchten. Besonderheit dieses Kurses ist, dass wir in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Neumarkt e.V. auch Kindern mit Behinderung den Besuch der Eisfläche ermöglichen wollen.

Auch wenn wir auf dem Eis gezielt auf die Fähigkeiten des Einzelnen eingehen und verschiedenschwere Übungen anbieten, sollen den Kindern vor allem die Grundtechniken des Schlittschuhlaufens beigebracht werden. Außerdem soll es den Kindern dazu dienen, ihre motorischen Fähigkeiten auszubauen.

Sollte ihr Kind schon recht gut Schlittschuhfahren können oder sogar schon einmal an unserer Eislaufschule Felix teilgenommen haben, sind unsere „Young Eagles“ genau das richtige für ihr Kind! Mehr dazu unter: Jugend

  

Wie kann ich abschätzen, ob mein Kind für den Kurs geeignet ist?

Die motorischen Grundfähigkeiten sollten vorhanden sein und das Kind sollte zumindest auf festem Boden sicher stehen und sich frei bewegen können. Ebenfalls sollte das Kind Spaß haben Neues zu erlernen! Auf dem Eis übernehmen wir von den Neumarkt Eagles und das geschulte Fachpersonal der Lebenshilfe Neumarkt e.V. den Rest.

Haben Sie hier detaillierte Fragen, kontaktieren Sie uns bitte per Email über eislaufschule@eagles-neumarkt.de oder per Telefon unter 017620380442 (wochentags bitte erst nach 18 Uhr).

 

 Wo findet der Kurs statt?

Auf der Eislauffläche der Stadt Neumarkt. Diese befindet sich am Neumarkter Festplatz (neben den Jurahallen).

 

Wann findet der Kurs statt und was ist bei schlechtem Wetter?

Die Kurse finden an den veröffentlichten Terminen zur entsprechenden Uhrzeit statt. Diese können Sie sowohl vor, als auch nach der Anmeldung auf unserer Homepage einsehen. Zudem bekommen Sie bei der erfolgreichen Anmeldung noch einmal alle wichtigen Daten inklusive der genauen Termine übermittelt.

Bei leichtem Schneefall oder Regen findet der Kurs ganz normal statt!

Bei starken Schneefall oder Regen kann der entsprechende Termin des Kurses durch uns abgesagt werden. Dies geschieht im Normalfall erst ca. eine Stunde vor dem Kursbeginn, da sich das Wetter immer sehr schnell ändern kann. Im Falle einer Absage werden alle Teilnehmer per Email benachrichtigt. Bitte prüfen Sie daher bei schlechtem Wetter kurz vor der Abfahrt zum Kurs noch einmal ihre Emails.

Alternativ können Sie auch unter 017620380442 anrufen, hier gelangen Sie zu einer Sprachansage bei der zu hören ist, ob der Kurs stattfinden kann oder abgesagt werden musste.

  

Warum gibt es zwei Kurse, gibt es inhaltliche Unterschiede?

Es gibt zwei Kurse, die direkt nacheinander stattfinden. Die beiden Kurse unterscheiden sich inhaltlich nicht und dienen nur dafür, mehreren Kindern den Spaß auf dem Eis zu ermöglichen.

  

 Was wird für den Kurs benötig?

  • Schlittschuhe
  • Helm (z. B. Fahrrad- oder Skihelm)
  • Ellenbogen- und Knieschoner (z. B. Inlineausrüstung)
  • Handschuhe (feste Winterhandschuhe)
  • warme & sportliche Kleidung (z. B. Winterjacke & Skihose)

 

Muss mein Kind die genannte Schutzausrüstung tragen?

Definitiv JA und ohne Schutzausrüstung ist eine Teilnahme leider nicht möglich, hier werden auch keine Ausnahmen gemacht. Grund dafür ist, dass wir viele verschiedene Übungen durchführen um den Kindern das Schlittschuhlaufen zu lernen. Dabei ist es ganz normal, dass die Kinder stürzen werden und einige Übungen zielen auch auf das „sichere Stürzen“!

Mit der entsprechenden Schutzausrüstung ist dies kein Problem und so ist es in den letzten Jahren bei mehr als 200 teilnehmenden Kindern zu keinen schwereren Verletzungen gekommen.

 

Mein Kind hat keine Schutzausrüstung, woher bekomme ich diese und kann ich mir die

Schutzausrüstung leihen?

Bitte haben Sie Verständniss, dass wir die Schutzausrüstung für 40 Kinder je Kurs nicht stellen können, diese müssen Sie daher selbst besorgen.

Die kostengünstigste Variante ist es natürlich, sich die Teile von Freunden oder Bekannten zu leihen. Wer diese Möglichkeit nicht hat, muss sich die Sachen kaufen. In den vergangen Jahren hat sich teilweise herausgestellt, dass einige Eltern Schwierigkeiten hatten, zu dieser Jahreszeit Ellbogen- und Knieschoner (Inlineausrüstung) im Fachhandel zu bekommen.

Es wird daher dringend geraten, sich bei Bedarf zeitig um die Schutzausrüstung zu kümmern um notfalls auch auf einen Kauf über das Internet zurückgreifen zu können.

 

Was muss ich bei Schlittschuhen beachten?

Grundsätzlich können alle Arten von Schlittschuhen verwendet werden. Egal ob es sich dabei um Schalenschlittschuhe, Fitnessschlittschuhe, spezielle Schlittschuhe für Eiskunstlauf oder Eishockey handelt. Wichtig ist, dass der Schuh gut passt und sich das Kind darin wohlfühlt. Wenn die Kinder im geschlossenen Schlittschuh stehen, sollte der Fuß auf Knöchelhöhe fest im Schuh sitzen und nicht zu sehr nach links oder rechts knicken.

 

Kann ich mir Schlittschuhe leihen?

Bitte haben Sie Verständniss, dass es für uns nicht möglich ist, die Schlittschuhe für 40 Kinder zu stellen. Hinzu kommt, dass die Kinder natürlich verschiedene Schuhgrößen haben und wir daher eine irrsinnige Anzahl an Schlittschuhen anschaffen und verwalten müssten.

Die Eislaufbahn der Stadtwerke Neumarkt bietet zwar einen Schlittschuhverleih an, auf dessen Vergabe wir aber keinen Einfluss haben und die Anzahl der Schlittschuhe für Kinder begrenzt ist. Daher gibt es keine Garantie, dass zur Teilnahme am Kurs Schlittschuhe zur Verfügung stehen. Es wird daher dringend geraten, sich Schlittschuhe zu kaufen oder privat von Freunden, Bekannten oder Verwandten zu leihen.

 

Was ist, wenn doch mal etwas passiert?

Unsere Helfer und Betreuer auf dem Eis haben immer ein wachsames Auge auf die teilnehmenden Kinder und können im Zweifel schnell eingreifen.

Sollte sich eine mögliche Verletzung erst nach dem Kurs herausstellen, bitten wir Sie uns unverzüglich per Email über eislaufschule@eagles-neumarkt.de oder per Telefon unter 017620380442 zu kontaktieren.

Über den BLSV (Bayerischen Landessportverband) besteht ein eingeschränkter Versicherungsschutz, der unter eingesehen werden kann. Es wird dringend geraten zusätzlich privat vorzusorgen!